F3 – Scheunenbrand in Düshorn
3. November 2017
PKW Brand durch Kurzschluss
11. Februar 2018

Datum: 17. November 2017 
Alarmzeit: 13:10 Uhr 
Dauer: 30 Minuten 
Einsatzort: BAB 7 
Fahrzeuge: TSF 


Einsatzbericht:

Pünktlich zu Beginn des Wochenendes wurden wir am Freitag Mittag um 13:10 Uhr gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Krelingen und Hodenhagen zu einem Verkehrsunfall, an dem sieben PKW beteiligt sein sollten, auf die Autobahn 7 in Fahrtrichtung Raststätte Allertal alarmiert.

Da wir als erste Feuerwehr die Einsatzstelle erreichten, ging unser Gruppenführer zur Lageerkundung vor und stellte fest, dass es glücklicherweise keine schwer Verletzten oder gar eingeklemmten Personen gab. Es handelte sich auch „nur“ um einen Auffahrunfall an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren – davon ein Kleintransporter, der Druckgasbehälter geladen hatte. Aufgrund der vorschriftsmäßigen Ladungssicherung wurden aber keine Flaschen aus den Halterungen gerissen, so dass von den Behältnissen keine besondere Gefahr ausging.

Die leicht Verletzten Personen wurden bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle bereits durch den Rettungsdienst, der mit Rettungs- und Notarztwagen vor Ort war, betreut. 

Die an den Unfallfahrzeugen austretenden Betriebsstoffe wie Motoröl und Kühlflüssigkeit wurden durch die kurz nach uns eintreffende Feuerwehr Krelingen aufgenommen und der Brandschutz sichergestellt. Da die Einsatzstelle im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Krelingen lag, wurde auch die Einsatzleitung von ihnen übernommen. 

Der Einsatzleiter entließ uns sowie die Feuerwehr Hodenhagen gegen 13:40 Uhr aus dem Einsatz, so dass wir die Rückfahrt zum Standort antreten konnten.

Einsatzende war um 13:52 Uhr.